Drucken

Chronik

Veröffentlicht in Gesamtverein Intern

Sportverein Großkuchen e.V. 

1948 -1957
Erstgründung 1948. Der im Jahr 1948 gegründete Verein wurde wegen sportlichen Misserfolgen und finanziellen Problemen im Jahre 1957 wieder aufgelöst.

1967
Am 11.03.1967 versammelten sich 59 Bürger im Gasthaus Hirsch, Großkuchen, und gründeten den neuen Verein.
Von den 59 Anwesenden traten noch am selben Abend 54 als Mitglieder dem Verein bei. Der damalige Vorstand bestand aus folgenden Personen:

1. Vorsitzender Josef Vogel †
2. Vorsitzender Fritz Mailänder 
Schriftführer Otto Gentner
Kassierer Paul Hafner
Abteilungsleiter Fußball Max Butscher †
Abteilungsleiter Tischtennis Paul Neubrand †
Beisitzer Richard Hafner, Josef Hafner
Josef Kaufmann, Kurt Kraft †,
Artur Mailänder
Geistlicher Beirat Pfarrer Bollhalder

Dem neuen Verein stand das Grundstück im Eberstal als Sportfläche zur Verfügung. Vom fürstlichen Fortsamt Ebnat wurde das Holz für die ersten Fußballtore gespendet. Vom Sägwerk Kinzler wurden dieses kostenlos zugesägt. Die Gemeindeverwaltung Großkuchen spendete die ersten Tornetze. Da es kein Vereinsheim gab und somit keine Umkleide- und Duschräume vorhanden waren, wurden diese von der Familie Josef Hafner – Gasthaus Hirsch – zur Verfügung gestellt.

1968
Als zweite Abteilung des Vereins wurde die Tischtennisabteilung gegründet. Die Übungsabende wurden in der Schwabschule abgehalten. Schon bald zeigte sich, daß das Sportgelände erweitert werden mußte. Der damalige Bürgermeister Anton Wengert und die Vorstandschaft des Vereins bemühten sich um ein Grundstück. Die Gemeinde Großkuchen konnte mit Hilfe des Bürgermeisters das Grundstück im Eberstal erwerben.

1969

Bau des neuen Spielfeldes. Die Erdarbeiten wurden an die Fa. Josef Vogel am 17.11.1969 vergeben. Mit viel Engagement und Eigenleistungen der Vereinsmitglieder konnte der Rasenplatz im Juni 1973 eingeweiht werden.
Gründung der Gymnastikabteilung.Im September 1969 wurde von Frau Bernhard der erste Übungsabend mit 29 Frauen abgehalten.

1970
Bei der Hauptversammlung 1970 zählte der Verein bereits 256 Mitglieder.

1971
Frau Helene Mailänder wurde zur ersten Abteilungsleiterin der Gymnastikgruppe gewählt.

1973
Nach den gelungenen Bau des Rasenplatzes gelang in diesem Jahr auch der Anschluß an die Stromversorung des Sportgeländes. Damit war der Weg frei für die Errichtung einer Flutlichtanlage. Dies bedeutete verbesserte Trainingsbedingungen, was sich letztendlich auch bei den sportlichen Erfolgen der Großkuchener Fußballer bemerkbar machte. 

1974
Gründung der Reitabteilung.
Der erste Auftritt der Reitabteilung war ein Reitturnier 1975.

1975
Der Rasenplatz, auf dem seit 1967 der Spielbetrieb stattfand, wurde in einen Hartplatz umgebaut. Dies verbesserte die Trainingsmöglichkeiten für die Fußballer. Gleichzeitig konnten auch benötigte Parkplätze geschaffen werden.

1976
Durch die Eingemeindung nach Heidenheim konnte die Wasserversorgung zu den Sportanlagen verwirklicht werden. Diese Unterstützung war eines der Geschenke der Stadt Heidenheim anläßlich der Eingemeindung.Die Gymnastikabteilung erweiterte ihr Angebot und es gab eine Kinder- und Mädchengymnastikgruppe. Diese wurde von Frau Dambacher und Frau Kreutner betreut. 

1978
Die Tischtennisabteilung feiert ihr 10jähriges Jubiläum.

Beim SV Großkuchen wurde wieder gebaut. Diesmal war es ein größeres Objekt, nämlich ein Vereinsheim. Das von Helmut Beyrle geplante Bauvorhaben wurde am 02.06.1978 mit dem ersten Spatenstich begonnen. Mit großem Arbeitseinsatz und vielen freiwilligen Helfern konnte das Vereinheim bereits im Dezember 1978 fertiggestellt werden. Bis zur Fertigstellung hatten insgesamt 87 Helfer ca. 7.000 Arbeitsstunden erbracht.

1979
Nachden das Vereinsheim errichtet war, fehlten nur noch die Außenanlagen. Aber auch diese Arbeiten wurden mit viel Einsatz von freiwilligen Helfern schnell bewältigt, so daß am 06.07.1979 mit einem Fest die offizielle Einweihung gefeiert werden konnte. Mit Hilfe von Herrn Hugo Schneider von der Firma Walker gelang im diesem Jahr auch noch ein weiteres Vorhaben. Das neugebaute Vereinsheim bekam einen Telefonanschluß.
Am 15.10.1979 konnte die Gymnastikabteilung im neu erbauten Vereinsheim ihr 10jähriges Jubiläum feiern.

1980
Gründung der Tennisabteilung am 06.03.1980. Zu Beginn zählte die Abteilung 25 Mitglieder. Jetzt mußten nur noch Tennisplätze gebaut werden. Südlich des Sportplatzes wurden natürlich wieder in Eigenleistung der Abteilungmitglieder diese erichtet. Am 09.08.1980 konnten die fertiggestellten Tennisplätze dem Spielbetrieb übergeben werden. 
1981 
Auch in diesem Jahr wurde wieder etwas bewegt. Im Vereinsheim waren Küche und Vorratsraum zu klein geworden. Also wurde ein Anbau des Vereinsheims in Angriff genommen. Das Gebäude wurde um 4,50 m über die ganze Hausbreite verlängert. Es entstanden zusätzlich zur Vergrößerung von Küche und Vorratsraum noch ein Kellerraum und ein Nebenzimmer mit Platz für 15 Personen. 
Der Sportverein Großkuchen hatte bereits 430 Mitglieder.

1984 
Die Gymnastikabteilung feierte ihr 15jähriges Bestehen und erweiterte gleichzeitig ihr Angebot um Mutter und Kind-Turnen.

Die Reitabteilung feiert 10jähriges Bestehen.

1988 
Die Tischtennisabteilung wird 20 Jahre alt.

1989
Die Mitglieder der Tennisabteilung werden immer mehr, so daß ein 3. Tennisplatz benötigt wird. Der Bau des 3. Platzes wird, wie immer beim Sportverein Großkuchen, in Eigenleistung erbracht. Nach 833 Arbeitsstunden der Abteilungsmitglieder konnte dann dieser Platz eingeweiht werden.

Die Gymnastikabteilung wird 20 Jahre.

1990
Ein großer sportlicher Höhepunkt war der Aufstieg der Fußballmanschaft in die Landesliga mit ihrem Trainer Manfred Palatin. Die Tennisabteilung feiert mit einem Festabend ihr 10jähriges Bestehen. Die Abteilung hat bereits 110 Mitglieder. 

1992
In diesem Jahre wird ein Kunstrasenplatz angelegt.

1994
Die Reitabteilung wird 20 Jahre.

1997
Die Tennisabteilung errichtet in Eigenleistung und mit sehr viel Arbeitsaufwand der Mitglieder ihre Tennishütte.

Der SV Großkuchen wird 30 Jahre.

1998
Die Tischtennisabteilung wird 30 Jahre.

2000
Die Tennisabteilung wird 20 Jahre.

2004
Im Juni 2004 wird wieder eine Veränderung der Sportstätte im Eberstal geplant. Um den Kunstrasenplatz zu schonen, muß mehr auf dem Kleinspielfeld gespielt und trainiert werden. Dazu muß der Platz auf 90 x 50 m vergrößert werden. Zuerst mußten etliche Tonnen Aushub angeliefert und anschließend planiert werden.

2005
Im Herbst 2005 wurde die Maßnahme fertiggestellt und der Trainingsbetrieb konnte beginnen.

2006
Damit es den kleinen Besuchern nicht langweilig wird, wurde ein Spielplatz neu angelegt.

2007
Der SV Großkuchen feiert sein 40jähriges Jubiläum.

Benutzer anmelden

Wer ist online

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online